Oguz Calli ist der Entwickler des SCIEPORT-Systems. Er hat sein Studium an der Hochschule Fulda als Diplom-Betriebswirt (FH) abgeschlossen, wobei er sich auf Behavioral Finance bzw. Börsenpsychologie spezialisiert hat. Er hat sich währenddessen in zahlreichen wissenschaftlichen Arbeiten mit diesem Thema auseinander gesetzt (Diplomarbeits-Thema: „Behavioral Finance – Irrationale Verhaltensanomalien der Kapitalmarktteilnehmer an den Finanzmärkten und daraus ableitbare Handelsstrategien.“).

Seine Arbeitsverhältnisse und Berufspraktika umfassten mehrere Stationen im Börsenmétier. Praktische Erfahrungen sammelte er in der Abwicklung im Devisen-, Aktien- und Anleihehandel sowie im operativen Derivatehandel. Auf redaktioneller Ebene arbeitete er im Research bei Börsenbriefen, bei einer Zeitung und einem Börsen-Informationsdienstleister. Seit 2007 ist er als freier Journalist tätig und schreibt für Börsenfachmagazine und eine Website.

Die Behavioral Finance bildet eine Schnittstelle zwischen zwei Wissenschaftsdisziplinen - der Ökonomie und der Psychologie. Diesen Grundgedanken verschiedene Forschungsgebiete miteinander zu verbinden, hat Oguz Calli aufgegriffen und Verknüpfungen zu weiteren Forschungsgebieten hergestellt. In das Gesamtsystem sind beispielsweise Elemente aus der Nachrichtenforschung, der Trendforschung, der Diffusionsforschung oder der Teamforschung eingeflossen.